Nudeln mit Hackfleisch-Joghurt Soße

kochenSo heute gibt es extra Mal ein Rezept ohne Tomaten usw. da Nadine ja jedes Mal schreibt das mag sie nicht.

Die Joghurt Soße schmeckt auch im selbstgemachten Döner lecker! Also kann man sie für mehrere Gerichte nehmen.

Was braucht man dafür:
500 gramm Nudeln, 500 gramm Rinderhackfleisch, 1 mittelgroße Zucchini, frischen Knoblauch, 1 Bund Petersilie oder 1 Packung TK Petersilie, 2 Becher Schmand, 500gramm Joghurt mindestens 3.8% und etwas Minze


Gewürze:
Salz, Pfeffer, türkisches Gewürz (Sivri Aci Biber) wer das nicht hat Paprika.

Dann geht es auch ganz einfach los.Nudelwasser aufsetzen.Das Hackfleisch mit etwas Öl in der Pfanne anbraten.In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und ich kleine Würfel schneiden.Wenn das Hackfleisch gut angebraten ist die Zucchini hinzugeben und noch mal 10 min gut Anschmorren.

 

 

 

Mit Salz, Pfeffer und türkischem Gewürz (Sivri Aci Biber) abschmecken.Das Nudelwasser sollte nun auch kochen und die Nudeln kommen somit ins Wasser und werden gekocht

Die Joghurt Soße. Die mache ich normal immer einen Abend davor, damit sie gut durchziehen kann. 2 Becher Schmand, den Joghurt, Petersilie, Knoblauch (gepresst) und etwas Minze in eine Schüssel geben und gut durchmischen.

 

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auch das mache ich immer erst am nächsten Tag.Da dann der Knobi gut durchgezogen ist. Ich nehme immer 4-5 Knoblauchzehen.Wem das zu viel ist, der sollte mindestens aber 2 nehmen.

So kommen wir wieder zum Essen, nachdem also die Hackfleischpfanne fertig ist und die Nudeln gekocht und abgegossen sind, kann man essen. Nudeln auf den Teller, etwas von dem Hackfleisch und von der Joghurt Soße obendrüber. O.k ich gebe ja zu wir mischen dann immer alles und es schmeckt uns einfach gut.

Hackfleisch Joghurt Soße

So wer sich traut, darf es gerne nachkochen. Einige meiner Leser machen das auch wirklich und sagen mir immer, wie es ihnen geschmeckt hat. Darüber freue ich mich immer:)

Kategorie: Hauptspeisen, Rezepte

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen