[Rezept] Hackbällchen in Pilzrahmsoße

kochenHeute gibt es mal wieder ein Grundrezept von mir. Das kann man für viele verschiedene Sachen nehmen. Wir lieben diese Hackbällchen in Rahmsoße und sie sind sehr einfach zu machen. Man kann sie mit Kartoffeln, Gnocchi, Reis oder Nudeln essen. Und sogar gut überbacken. Hat etwas Ähnlichkeit mit Köttbüllar.

Was Ihr dafür braucht: 800 gr. Hackfleisch, 500 gr. braune Champions, 2 Eier, 2 Brötchen, 2 große Zwiebeln, 400 Gr. Schmelzkäse (1x Sahne x 1x Gouda) 250 ml Sahne, 200 ml Milch, Senf, Paprika, Salz, Pfeffer.

 

Wie immer geht es simpel los, die Zwiebeln würfel ich sehr fein, und gebe sie schwedische Hackbällchen(die hälfte) zusammen mit 2 Eiern, 2 TL Senf, Salz, Pfeffer und den zwei eingeweichten Brötchen zu dem Hackfleisch dazu Pilze anbratenund vermenge alles ganz ordentlich. Ich selber mache das Würzen nach Gefühl, ansonsten lieber mal probieren. Und Forme anschließend kleine Bällchen daraus. Diese werden von allen Seiten kurz angebraten und aus der Pfanne genommen. Die restlichen Zwiebeln hinzugeben und die Pilze. diese habe icrahmsoße mit Pilzenh geputzt und ich Scheiben geschnitten. Beides wird gut angebraten und dann mit Salz und sehr viel Paprikagewürz gewürzt. Mit der Sahne, Milch ablöschen und den Schmelzkäse hinzugeben. Und ja damit koche ich wirklich sehr gerne, das ist einfach ein leckerer Geschmacksträger :-) Abschmecken mit Salz, Pfeffer und

 

hackbällchen in Rahmsoße
Alles kurz einkochen lassen und die Hackbällchen hinzugeben. Diese lasse ich immer noch etwas in der Soße ziehen. Und fertig sind die Hackbällchen.

Köttbüllar

Wir haben die  mit Makkaroni überbacken gegessen :) Die Nudeln habe ich einfach in den Soßentopf gegeben und alles gut vermengt. Und dann mit 200 gr. Käse überbacken. Wobei da war es etwas zu viel Soße und einen Teil habe ich ganz einfach abgenommen und für Tage eingefroren, an denen ich Arbeiten bin :-)

hackbällchen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif