[Rezept] Klassische Rinderrouladen

kochenAm Wochenende gab es bei uns mal wieder wirklich leckere und auch ganz zarte Rinderrouladen. Die hatten wir ja schon eine Ganze weile nicht mehr. Aber daran war meine Ernährung etwas schuld, das Fleisch selber konnte ich jederzeit essen, aber dazu mögen wir gerne viele Kartoffeln oder Klöße und genau die standen ja ewig nicht mehr auf meinem Ernährungsplan.

Wie gut das sich das geändert hat und ich wieder essen kann was und wann ich will. Allerdings achte ich noch ein klein wenig darauf. Nicht dass der böse Jo-Jo Effekt wiederkommt. Aber kommen wir zu meinem heutigen Rezept. Ihr braucht dafür folgende Zutaten, die nehmen wir für 2 Tage und 4 Personen!!

Rinderrouladen mit Senf8 Rinderouladen, 1 Glas mittelscharfer Senf, 6 große Zwiebeln, Suppengemüse (frisches), Gurken aus dem Glas, Fetter weißer Speck, 1 liter Fleischbrühe, 2 Lorbeerblätter, Butterschmalz, Salz und schwarzen Pfeffer.

Ich lege dann alle Rouladen auf meinen großen Küchentisch, würze sie mit Salz und schwarzem Pfeffer und verteile das komplette Glas Senf auf die Fleischstücke. Je mehr Senf man nimmt, umso zarter wird es meiner Meinung nach!!

wie fülle ich Rinderrouladen

Beim Einrollen kommt zwar etwas aus dem Seiten raus, aber das kommt bei mir später einfach mit in den Topf. 3 Zwiebel schäle und würfel ich und die Gurken werden ebenfalls klein gewürfelt.

Rinderrouladen füllen und wickeln

Hier kommt es drauf an, wie groß die sind, von der Menge sollte es schon so viel sein wie die Zwiebeln. Verteile beides auf die Fleischstücke, bevor ich den fetten Speck als kleines Stück auf die eine hälfte lege. Ich kaufe am Stand immer ein etwa 150gr. Stück und teile das in 8 Portionen. Nun werden alle acht vorsichtig eingerollt und mit extra Nadeln geschlossen. Es gibt auch Klammern dafür, die habe ich jedoch nicht.

Rouladen richtig anbraten

Ihr macht etwas Butterschmalz in einen großen Bratentopf, und wenn das gut heiß geworden ist, brät man die Rinderrouladen von allen Seiten gut an. In der Zwischenzeit schneide ich die restlichen Zwiebeln in grobe Würfel und auch das Suppengemüse (Lauch, Sellerie und Möhren). Wenn das Fleisch gut angebraten ist, kurz aus dem Topf rausnehmen und das Gemüse darin anbraten, bis es leicht gebräunt ist.

Soße Rinderrouladen

Mit der Fleischbrühe ablöschen und das Fleisch+Lorbeerblätter hinzugeben.

Ich lasse die immer mindestens 2 Stunden mit geschlossenem Deckel gut vor sich hin köcheln, dann sind die auch wunderbar zart. Man kann das Ganze aber auch für 2 Stunden in den Backofen bei 170° schieben. Da muss man aber mehr darauf achten, dass die Flüssigkeit nicht komplett verdampft!! Nach dieser Zeit nehme ich die Rinderrouladen aus dem Topf raus, entferne die Nadeln und man kümmert sich einfach noch um seine Soße, ich kippe noch etwas von der Gurkenflüssigkeit in den Topf, 1-2 EL Senf, Pfeffer und Salz. Schmecke es, damit gut ab bevor ich es andicke. Ihr könnt eine Mehlschwitze nehmen, so mache ich es immer. Speisestärke geht auch, aber dann wird die Soße nicht so schön dunkel.

 

Rinderrouladen Rezept

Und fertig sind die Rinderrouladen. Kommen wir ganz kurz zum Rotkohl, der ist einfach gemacht, ich habe diesmal keinen frischen bekommen und musste auf ein Glas zurückgreifen. Normal nehme ich aber nur frischen dafür, schneide diesen fein und gebe ihn zusammen mit einem Apfel, 2 Lorbeerblättern, Nelken und von dem fetten Speck die Schwarte, die übrig geblieben ist in einen Topf. Etwas Brühe drübergießen und ebenfalls gut kochen lassen. Mit etwas Zucker abschmecken und die Nelken & Lorbeerblätter rauspflücken. Mehr arbeit ist das hier nicht.

Übrigens habe ich mal was ganz Neues ausprobiert, ich habe es gewagt, das Fleisch online zu bestellen. Da ich grundsätzlich ja viel im www. bestelle, fehlte eigentlich nur noch das. Und da ich gerne alles ausprobiere, habe ich nach Rinderrouladen online Supermarkteinem Shop gesucht und bin auf einen LadenZeile.de gestoßen. Dort gibt es nicht nur mein bestelltes Fleisch, sondern eigentlich alles, was man so Tag täglich braucht. Diese Seite sammelt scheinbar alle guten Angebote, was mit persönlich ganz gut gefällt.

Ich habe für 30 wirklich gute Rinderrouladen mit Versand knapp 75€ bezahlt. Da wir nicht alle auf einmal Rouladen online bestellenessen können, habe ich 20 davon eingefroren.

Der Versand hat keine 24 Stunden gedauert und sie kamen gut gekühlt bei mir an. Mir hat der tolle und schnelle Service wirklich gut gefallen, der Preis war auch völlig in Ordnung für qualitativ hochwertiges Fleisch. Denn das ist mir immer besonders wichtig!! Ich mag Discounter Fleisch nicht wirklich und würde das auch nicht kaufen. Wenn schon Fleisch dann wirklich Gutes.

  • trisch sagt:

    Sauuuulecker, ich mache die genauso nur nehme ich anstatt weißem Speck Baconscheiben.

    Ich schaue mir den Shop mal genauer an, ich finde es ja toll auch Lebensmittel online kaufen zu können denn hier vor Ort ist vieles doch nicht so toll an Auswahl und Qualität

    • Melliausosna sagt:

      Vom Preis her tut sich der fast nichts mit meinem Metzger, nur muss ich so nicht immer mitten rein in die Stadt und bekomme es bequem nach Hause geschickt.

      Ich mag es lieber mit dem fetten Speck, den fummel ich später aber fein wieder raushttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

  • Petra sagt:

    Rinderrouladen macht hier mein Schatz immer für uns,aber der macht die nur mit zwiebel und durchwachsenem Speck, die Gurken mag er nämlich nicht;)

    • Melliausosna sagt:

      Na ich finde die müssen alleine für den Geschmack rein. Ich esse den Speck auch nicht, aber er kommt rein :-) Kann man ja am ende rausfummeln :) GUrken kann man auch ganz lassen :-)

  • Nadja sagt:

    Schlimm, immer wenn ich hier reingucke, habe ich hinterher hungerhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gifhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gifhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen