[Rezepte] Kräuterfladen und gefüllter Hackbraten im Baconmantel

kochenHeute gibt es mal zwei Rezepte von mir, das haben wir in dieser Woche schon 2x gegessen. Und so dachte ich mir, kann ich es auch gleich hier veröffentlichen.

Da immer jemand danach fragt, aktuell in einer Koch Gruppe auf Facebook, da kann es einigen ja nicht schnell genug gehen.

Aber nun gut ist ja nicht so, dass ich meine Rezepte nicht preisgebe, ist oft halt auch nur reine Zeitliche frage oder ab und an habe ich auch keine Lust und man muss auch mal kurz warten können.

Fangen wir mit den, hmm nun musste ich überlegen, was es denn genau ist. Brot nicht, dazu ist es zu Flach, Baguette eigentlich auch nicht. Also nenne ich es einfach mal Kräuterfladen, da sie doch etwas flacher sind, wie normales Baguette ist. Ich mache die schon viele Jahre ganz gerne so. Es gibt immer Phasen, da essen wir die eine Zeit lang sehr oft und dann Monate wieder nicht.

Ihr benötigt dafür folgende Zutaten: 1 kg Mehl, 900 ml Milch, 250 gr. Kräuter-ZwiebelfladenRöstzwiebeln, 100 ml warmes Wasser, 4 TL Salz, 2 TL Oregano, 2 Hefewürfel, 1 TL Zucker und noch 2x TK Kräuter. Ich nehme gerne die von 1x Iglo 8 Kräuter und 1x Petersilie.

Zum Salz muss ich sagen, wir mögen es schon etwas intensiver und haben sogar 6 TL reingegeben.

Heute jedoch hatte ich etwas weniger Kräuter, ich dachte, ich habe noch welche da. Und so ist nur 1x 8 Kräuter und 1/3 Petersilie in meinem Teig gelandet. Sonst aber immer viel mehr.

Es geht wie immer einfach los, wobei das ganze Rezept sehr einfach ist. Man Kräuter-Zwiebel Baguettemuss überhaupt nichts abwiegen. Alle Zutaten bis auf das warme Wasser und die Hefe kommen in eine wirklich große Schüssel, in dem warmen Wasser löse ich beide Hefewürfel auf und gebe diese Mischung ebenfalls in die Schüssel. Mit einem Mixer das Ganze gute 5 Minuten durchkneten und ca. 1 Stunde zur Seite stellen. Ich mache immer ein Küchentuch auf die Schüssel.

 

Dieser Teig ist keiner zum Ausrollen oder Anfassen, der klebt extrem, deswegen nehme ich mir dann immer 2 EL und gebe einen gehäuften Löffel auf ein Backblech und daneben wieder einen und wieder, bis man die gewünschte Länge hat.

Fladen rezept

Ich mache aus dem Teig immer 4-5 große Teilchen und pro Blech passen bei mir nur drei drauf. Das Ganze kommt dann bei 200° für ca. 40 Minuten in den Backofen, man sollte ca. 10 min vorher schon reinschauen, nicht dass sie zu dunkel werden. Und fertig sind sie. Übrigens immer der Renner hier bei uns, wenn wir Grillen, die mag, einfach jeder. Die Menge ist übrigens nicht gerade wenig, man sollte vielleicht erst die Hälfte von meinen Angaben nehmen. Wir essen da 2x von, 1x zum Mittagessen und dann noch zum Abendbrot.

Fladen aus dem Ofen
Kräuterfladen Rezept

Oder in dieser Form, einfach 2 EL übereinander auf ein Backblech und so mehrere „Klekse“ machen.

Kräuter Brötchen

Und nun komme ich kurz zum Bacon-Hackbraten, der ist wirklich ganz einfach gemacht. Ich habe heute zwei Kleine gemacht, dafür benötigt ihr folgende Zutaten: 1 Kilo Hackfleisch, 2x Bacon, 1 Bund Lauchzwiebeln, 1 große Zwiebel, 2 Eier, 1 rote Paprika, Salz, Pfeffer, Köfte Gewürz (gibt es im türkischen Laden).Da ich aber derzeit auf Kohlenhydrate verzichte, ist in meiner Hackmasse kein Brötchen, normalerweise gehören aber zwei dort rein, die weiche ich in Wasser auf, drücke dieses richtig gut aus und es kommt in die Hackmasse mit rein.  Außerdem entweder 1x Fetakäse oder wer mag Gouda am Stück!

Hackbraten mit Gouda Füllung

Bacon HackbratenDas Hackfleisch wird wie für Frikadellen zubereitet. Also Zwiebeln würfeln, Paprika und Lauchzwiebeln klein schneiden. Danach geht das auch ganz einfach, einen Teil vom Hackfleisch auf das Blech legen, den Fetakäse oder Gouda mittig in die Hackmasse legen und danach erst das restliche Hackfleisch auf den Käse geben und alles gut andrücken und einrollen, damit es besser hält. Beim Gouda muss man aufpassen, das alles geschlossen ist, sonst läuft der aus!

 

Hackbraten mit BaconDen Bacon gut verteilen und ebenfalls andrücken. Bei 200° für ca. 45 Minuten in den Backofen schieben. Je nachdem ob man nun einen großen oder kleinen Hackbraten macht. Ich selber gebe auf das Blech oder in den Bräter immer etwas Wasser, so bleibt der Hackbraten schön zart!

Der Backofen sollte übrigens immer vorgeheizt sein, bei beiden Gerichten.

 

Hackbraten mit Feta

Kräuterfladen Mittelalter

  • Nadja sagt:

    Die Fladen probiere ich sicher bald mal aushttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gifhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gifhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

  • Bernhard van Rüschen sagt:

    hallo bitte schicke es mir noch mal per E-Mail den das finde ich morgen nicht wieder

  • Solitary sagt:

    Hallo Melli,

    also die Kräuterfladen sehen total lecker aus. Die mach ich mit Sicherheit auch bald mal nach. Jetzt kommt ja die Grillsaison so langsam, da passt sowas immer gut.

    LG Soli

    • Melliausosna sagt:

      Ja dafür ist es Ideal, ich habe gerade noch ein Bild eingefügt. Hatte Teig über für heute abend und so sehen die fast aus wie Brötchen

      • Solitary sagt:

        Hallo Melli,

        ich habe die Kräuterfladen heute mal nachgebacken. Sie sind schon lecker, aber mir war es etwas zu salzig. Das nächste Mal werd ich nur zwei TL Salz reinmachen. LG Conny

        • Melliausosna sagt:

          Echt? also ich hätte sogar noch mehr reinmachen können, wir essen das schon sehr gerne gut gewürzt

  • Schnecki78 sagt:

    Hi Melli, kann man statt Rostzwiebeln was anderes nehmen oder dies selber machen? Denn so kaufen tue ich sie eigentlich nie…..*hmmm
    Sonst würde ich so gerne mal die Kräuterfladen auch backen….ich liebe ja Kräuter über alles und es muss fast überall dabei sein *lach http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

    LG Schnecki78

    • Melliausosna sagt:

      Ich mache die auch selber :-) Das habe ich nun aber nicht extra aufgeschrieben, sonst wäre das zu lang worden :) Ab und zu mache ich auch frische Zwiebeln rein. Die sollte man zuvor aber leicht anbraten :)

  • Schnecki78 sagt:

    Danke für Antwort, des mit anbraten ist mir ja eh klar geworden!!! Wollte ja nur wissen :-) Werde ich dann mal demnächst Versuchen

    • Melliausosna sagt:

      Lach kaufen auch viele, ich weiß. Aber selbstgemachte schmecken gut. Hab de dann ur am ende abgewogen, damit ich hier eine Zahl angeben konnte

  • Petra sagt:

    also den Kräuterfladen werd ich hier bestimmt mal ausprobieren wenn wieder gegrillt wird oder es Salat gibt dank da passt des dann gut zu.

    • Melliausosna sagt:

      Ja dazu essen wir das auch ganz gerne. Unr Kräuter kann man sogar gut noch mehr reinmachen, wie ich es angegeben habe. Je mehr umso mehr schmeckt es auch nach Kräutern

  • moppeline123 sagt:

    Die Kräuterfladen gabs heute zum Mittagessen als Beilage zu Chili con Carne.
    Das „Brot“ fand reißenden Absatz, die Reste werden gerade von den Kindern gemümmelt. Super lecker!
    Ärgere mich gerade, denn ich hatte nur die halbe Menge zum Ausprobieren gemacht…

    Viele Grüße, Sandra

    • Melliausosna sagt:

      Na das freut mich aber, das es euch geschemckt hat. Zum ausprobieren und eben probieren reicht ja oft die halbe Menge. Da es euch schmeckt, kannst du das nächstemal ja die angegebene Menge machen :)

  • Simone sagt:

    So gleich kommt die halbe Menge von dem Brot in den Ofen. Denke das es uns schmecken wird :-)

    • Melliausosna sagt:

      Ich hoffe, sie haben euch geschmeckt :)

      Ich nehme die morgen wohl als BUrger Brötchen, mit Putenhackfleisch usw.

  • Bettys Produktreich sagt:

    Das sieht verdammt lecker aus, muss ich mal testen :)
    Folge dir jetzt.

    LG Betty

  • Lena sagt:

    Gerade welche gebacken ;) Esse gerade eins..mhmmm sag ich nur ;)
    Die werde ich jetzt öfters machen ;)
    Lg Lena

    • Melliausosna sagt:

      Freut mich das sie euch schmecken :-) Sollte dann ja auch aufgegessen werden, wenn du die große Menge gemacht hast :)

  • maryy sagt:

    Das hört sich super lecker an aber Low Carb ist das Brot nicht ?
    Suche gerade nach Rezepten da ich ab heute endlich anfangen kann abzunehmen :) und da durchforste ich mal
    Dein Blog :)

    • Melliausosna sagt:

      Nein das ist nicht Low Carb :-) Das habe ich mir aber alle 10 Tage mal gegönnt :-)

  • Bigmek sagt:

    Das sieht nach einem super Partybrot aus!

    • Melliausosna sagt:

      Nicht nur das, auch perfekt zum Grillen oder wenn man sonst hunger darauf hat

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen