[Rezept] Türkische Pizza

kochenHeute gibt es schon wieder ein Rezept von mir.Ich wollte die türkische Pizza ja schon lange einstellen, aber beim letzten Mal hat mein Mann meinen Zettel weggeworfen, weil er dachte, ich brauche den nicht mehr.

Ich mache den Teig immer Freischnute ohne Vorgaben und so habe ich heute wieder, extra alles für euch abgewogen. Und mich flott an den PC gesetzt, um das alles von meinem Schmierzettel zu übertragen.

Für den Teig benötigt ihr folgende Zutaten: 560 gr. Mehl, 2 – 3TL Salz, 5 EL Olivenöl, 1 Ei, 1 Hefewürfel und 200 ml warmes Wasser.

Pizza Teig türkischDie Hefe löse ich immer in dem lauwarmen Wasser auf und gebe alle Zutaten in eine große Schüssel.

Knete alles gute 5 min kräftig durch und lege ein Tuch auf die Schüssel und lasse den Teig 1-2 Stunden stehen.

In der Zwischenzeit kann man sich mit der Hackmasse beschäftigen, dafür benötigt ihr folgende Zutaten: 400 gr. Rinderhackfleisch, 2 Tomaten, 2 große Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1/2 Dose Pizzatomaten, 100 gr. Tomatenmark, 1 große Pepperoni, 2 EL Olivenöl und Gewürze.

Das Hackfleisch kommt in eine große Schüssel und ich Würfel die Zwiebeln, Pepperoni und ganz fein und gebe sie hinzu. Die Knoblauchzehen presse ich rein. Danach die restlichen Zutaten und vermische alles gut.

belag türkische Pizza

Gewürz nehme ich türkisches Köfte Gewürz für Hackfleisch und etwas Salz. Die beiden Tomaten entkerne ich und würfel sie grob, die kommen als Letztes hinzu, damit sie nicht ganz so zermatschen.

Wenn der Teig fertig ist, nochmals gut durchkneten, am besten auf dem Tisch für mindestens 5 Minuten. In eine große Rolle ausrollen und in gleiche Stücke teilen.

Pizza Rezept türkisch

Ich bekomme aus diesem Teig immer 8-9 raus. Allerdings rolle ich den Teig wirklich ganz dünn aus.

Teig ausrollen

Wenn er etwas dicker ist, macht das aber auch nichts. Übrigens klebt der Teig überhaupt nicht und man kann ihn problemlos ausrollen.

Rezept für Türkische Pizza einfach

Wenn ich alle fertig ausgerollt habe, verteile ich das Hackfleisch auf die einzelnen Pizzafladen und man kann sie nach und nach in den Backofen schieben. Dieser sollte vorgeheizt auf 250° sein, dann brauchen sie auch nur 7-9 Minuten. Fertig sind die, wenn es außen leicht bräunlich wird. Dann sollte man sie rausnehmen.

Türkische Pizza

Dazu kann man super Salat, Gurke, Tomaten, Zwiebeln usw. essen und natürlich eine leckere Knoblauchsoße. Bei mir übrigens immer dieselbe Knoblauchsoße, die schmeckt uns am besten.

Rezept für Türkische Pizza

einfaches Rezept Türkische Pizza

Wie man sehen kann, schön dünn und knackig. Wir mögen sie so am liebsten und meine Jungs behaupten ja, die schmecken besser wie die gekauften. Der Teig ist übrigens auch super als Pide Teig. Schmeckt ganz anders wie mein übliches Pide Rezept. Also einfach länglich ausrollen und weiter verarbeiten. Allerdings nehme ich dann 250-300 ml Wasser!

Edit hier ein Bild:

Türkische Pide Rezept

Kategorie: Allgemein, Rezepte
  • Anika sagt:

    Sieht richtig lecker aus! Wenn da nur nicht das Hackfleisch wäre. Hast du auch eine vegetarische Variante?

    • Melliausosna sagt:

      Du kannst ja auch einfach nur eine Tomatensoße(dickflüssig) mit Paprika, Zwiebeln usw. machen. Schmeckt auch gut auf dem Teig

      • Anika sagt:

        Gute Idee! Werde ich die nächsten Tage mal probieren. Könnte momentan sowieso ständig essen ;-).

  • Maylin sagt:

    Wooooah…Melli, das sieht sooo ultralecker aus :-D Nun habe ich richtig Hunger dadrauf :-) Wird auf jeden Fall nachgemacht.

  • Nadja sagt:

    Bohh nun habe ich aber HUNGERhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif

  • Tanja R. sagt:

    Heute nach gekocht und für sehr lecker empfunden http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gifhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gifhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

  • Sandra sagt:

    Ich könnt Dich knutschen, die Pizza war sooooooo lecker! Meine Männer lieben Pizza und verlangen sie tatsächlich jedes Wochenende. Bekommen sie zwar nicht, aber man kann es ja mal versuchen ^^. Um mal wieder ein bisschen Abwechslung reinzubringen, gab es diese hier vor 2 Tagen – zusammen mit Salat und der Knoblauchsoße. Das Ergebnis war der wahnsinn.

    Zum einen ist sie total lecker, zum anderen aß der 5jährige, der Salat sonst nie anrührt, reichlich davon. Allein dafür hat es sich schon gelohnt :D Die Knoblauchsoße war auch total lecker und wird ganz bestimmt wieder gemacht :)

    • Melliausosna sagt:

      Das freut mich das sie euch geschmeckt hat. Mit den Jahren habe ich mir immer mehr das eigentliche Rezept abgewandelt, bis es so war. Wir essen die alle gerne ;) wenn es nach meinen Jungs geht, müsste ich die jede Woche machen.

      Wie dein Sohn mag sonst keinen leckeren Salat? Macht sicher die deftige Knobisoße mit der Pizza. Schmeckt so ja auch ganz anders.

      • Sandra sagt:

        Mit bald 5 darf man Salat noch öde finden :D Er wollte zwar die Tomaten nicht essen, aber nahm sich ohne Probleme Blattsalat und auch Gurke. Gerade bei den Blättern habe ich schon gestaunt, weil er sich da sehr lange verweigert hat und ich es ihm auch nie aufgezwungen habe. Knofisoße musste aber auch ganz viel drüber :D
        Habe bei der Soße nachher noch gedacht, dass 4 Knoblauchzehen auch gereicht hätten, weil sie doch recht scharf war. Fanden aber alle extrem lecker. Der bald 2jährige hat da immer seine Gurken reingetunkt und sie pur gegessen :D

        • Melliausosna sagt:

          Ich mag die auch wie dein kleiner ;)) Vielleicht ist dein großer nun auf den Geschmack gekommenhttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

          Man kann dies Soße ja für viele Gerichte nehmen. Oft mache ich einen Tag Nudeln mit Hack +der Knobisoße. Danach die Pizza. Gibt ja noch mehr Gerichte, die ich aus purer Faulheit nur noch nie eingestellt habe.

  • Tanja B. sagt:

    Wow, was ein tolles Rezept! Dankehttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
    Habe dich heute auf G+ entdeckt und in meine Blog-Liste gepackt. Ich koche auch gerne, mache aber nicht so schöne Bilder wie du… http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
    Viele Grüße!
    Tanja

    • Melliausosna sagt:

      Hallo Tanja
      Dankehttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

      Ich mache das nun auch schon über 4 Jahre, am Anfang sahen meine Bilder auch noch ganz anders aus :-) Aber ich versuche es nicht zu Kochbuchmäßig zu machen. So wie es am ende bei jedem auf dem Teller aussehen kann, wenn er es nachkocht

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen