[Rezept] Hackfleisch-Möhren Sahnesoße

kochenDerzeit muss ich ja gestehen bin ich mehr oder weniger blogfaul! Na soll es auch mal bei mir  geben. Aber ich muss nach und nach die Rezepte online stellen, die ich schon bei Facebook gezeigt hatte! Denn einige wollten diese gerne haben!

Heute gibt es mal wieder ein wirklich schnelles Rezept von mir.  Wir essen da gerne Reis, Kartoffeln, Spätzle, Gnocchi oder auch Nudeln dazu. Es schmeckt mit allem gut. Ihr braucht auch nicht viele Zutaten dafür und es reicht locker für vier Personen! Und meine Bande isst ja bekanntlich nicht gerade wenig.

Ihr braucht dafür: 500 gr. Hackfleisch, 2 Zwiebeln, 5 große Möhren, 2x Rama Cremefine zum kochen, 600 ml Brühe, Kräuter, Salz und Pfeffer! Also kein ganz so Teures essen. Natürlich kann man auch normale Sahne nehmen! Die ist sogar noch günstiger wie Cremefine!

Dann geht es auch einfach los, ihr bratet das Hackfleisch an, wenn ihr eine gute Pfanne habt, geht das super mit etwas Wasser anstatt Öl.

kochen

In der Zwischenzeit schäle und würfelt man die Zwiebel und gibt diese dann mit in die Pfanne. Danach die Möhren schälen und in Scheiben schneiden, nicht zu dünn und ebenfalls mit in die Pfanne geben.

Möhren mit Hackfleisch Sahnesoße

Alles gute 10 Minuten anbraten und mit der Brühe und Cremefine ablöschen und kochen lassen. Je nachdem wie durch man die Möhren möchte.

HackfleischsoßeIch selber würze das Ganze mit Salz, Pfeffer und Brühe in Pulverform. Ich habe hier selbst gemachtes Pulver, aber jedes andere geht ganz sicher auch! Und dicke das Ganze noch an. Dazu nehme ich 2 gehäufte Teelöffel Speisestärke und ca 100 ml Wasser. Und rühre es nach und nach in die kochende Soße. Das dickt ziemlich schnell an. Und oft braucht man gar nicht alles!

Wer mag, gibt noch Kräuter hinzu. Wir mögen gerne 8 Kräuter / Italienische Kräuter von Iglo oder einfach nur Petersilie in der Soße!

Möhren mit Hack

Kategorie: Allgemein, Rezepte
  • trisch sagt:

    Na warum sollte nur ICH an der Blogfaulheits.Winterkrise leiden? Hihi
    Ja ich liebe solche Saucen, einfach rein was da ist und immer lecker :)

    • melliausosna sagt:

      ja ist ein gutes Grundrezept für viele verschiedene Soßen

  • Katrin sagt:

    Hmmm, das klingt lecker. Könnte es mir auch ganz gut mit Schmelzkäse statt Sahne vorstellen.

    Glaub, das werd ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren – mir läuft ja schon alleine beim Anblick der Fotos das Wasser im Mund zusammen…

    Vielen lieben Dank für diese tolle Rezept-Idee.

    • melliausosna sagt:

      Ja damit schmeckt es tatsächlich auch gut. Mache ich auch ab und an mal :)

  • Tim sagt:

    Hallöchen zusammen, also ich habe das Rezept letzte Woche mal ausprobiert und ich war wirklich sehr begeistert. Es war meine erste Hackfleisch-Möhren Sahnesoße und es hat traumhaft geschmeckt. Ich koche sehr gerne Gerichte mit Karotten und da kam dein Rezept genau richtig. Kann es jedem nur empfehlen das mal nachzukochen! Es lohnt sich! :)

    Viele Grüße

  • jadio sagt:

    Ich verfolge ja schon etwas deinen Blog und hab auch das ein oder andere bereits nachgekocht. Bisher hat alles sehr gut geschmeckt, war einfach und es gibt für jeden Geschmack etwas.
    Nach diesem Rezept muss ich mich einfach bedanken für diese vielen wundervollen Beiträge.
    Mach bitte weiter so und auf viele weitere wundervolle Rezept-Ideen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jadio aus Berlin

  • Supi sagt:

    Wenn man die Rama Cremefine gegen Sahne austauschen möchte, nimmt man dann zwei Packungen Sahne oder nur eine?

    • Melliausosna sagt:

      also 1x Cremfine sind 200 ml

      2x Cremfine sind 2x Sahne :)

  • Supi sagt:

    Danke dir. Wird dann noch diese Woche ausprobiert. Gerade mach ich auch ein Rezept von dir. Deine Rezepte kommen hier echt super an.

  • MoneFoe sagt:

    gibt es heute mal wieder. Das hat uns auch gut geschmeckt.

    • Melliausosna sagt:

      Das freut mich und gute Idee, das könnte ich die Woche auch mal wieder machen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen