[Rezept] Zwiebel-Sahne-Hähnchen

Wer kennt es nicht, man weiß nicht was er kochen soll.Hat aber wie immer hunger auf was Leckeres, was nicht ganz so viel Arbeit macht. Meine Jungs haben sich deswegen heute genau dieses Essen gewünscht. Der eine wollte was mit Hähnchenfleisch der andere mit viel Soße und Reis. Beide Wünsche zusammen ergeben hier ein Zwiebel-Sahne-Hähnchen. In unserem Fall sind heute aber auch noch Schinkenwürfel mit drin!

Dafür benötigt ihr folgende Zutaten für 4 Personen: 400 gr. Hähnchenfleisch, 6-8 große Zwiebeln, 100 gr. Schinkenwürfel, 2 Becher Sahne, 400 ml Gemüsebrühe, viele verschiedene Gewürze und etwas Speisestärke zum Binden. Als Beilage gab oder besser gibt es heute Reis dazu.

Dann geht es ganz einfach los, die bösen Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden, das Fleisch ebenfalls klein schneiden. Zuerst wird das Fleisch mit Salz gewürzt und gut angebraten. Ich nehme es dann immer aus der Pfanne raus, um danach gleich die Zwiebeln und die Schinkenwürfel gut anzubraten.

Lösche dieses mit der Sahne und der Brühe ab. Und lasse es kurz einmal aufkochen.1 Lorbeerblatt +2 Nelken findet auch immer den Weg in die Pfanne und dürfen kurz mitkochen! Die nehme ich später wieder raus.

Ich schmecke es dann immer mit diversen Gewürzen ab, diesmal war es Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Paprika edelsüß, 1 Knoblauchzehe Majoran und etwas Kümmel. Damit man keine Suppe auf dem Teller hat, binde ich das Ganze mit Speisestärke ab. Dafür braucht man 2 TL Speisestärke und ca. 50 ml. Wasser diese gut vermengen und unter die Soße rühren, wenn diese kocht.Man merkt sofort, wenn es dicker wird.
Das Fleisch kommt erst kurz vor dem Servieren wieder in die Soße, da es gut durchgebraten ist, muss es nicht mehr mitkochen. Und fertig ist das Essen.

Übrigens kann man das Ganze auch im Backofen machen! Dazu brate ich das Fleisch nicht an, es kommt roh in eine Auflaufform. Gut mit Salz&Pfeffer würzen. Die Soße wie hier beschrieben zubereiten und über das Fleisch geben und 100 gr. geraspelten Goudakäse. Bei 200 ° für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben.

Kategorie: Rezepte

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen