[Rezept] einfache Schmandfladen

kochenHeute gibt es schon wieder ein Rezept von mir, das gab es gestern bei uns zu essen. Meine Familie liebt dieses essenund ich mache das auch ganz gerne, wenn mal jemand Geburtstag hat und Besuch kommt. Den Belag kann man hier immer abändern und auch andere Sachen drauf machen. Wer keinen Schinken mag nimmt Salami oder halt das was er gerne mag.

Dieses Rezept reicht für bis zu 10 große Fladen, je nachdem wie dick oder dünn man sie ausrollt.Wir mögen die gerne etwas dicker, dann schmecken die auch kalt noch lecker!Deswegen mache ich höchstens 7 aus diesem Teig!
Für den Teig benötigt ihr folgende Zutaten: 750 gr. Mehl, 60 gr. frische Hefe, 565 ml warmes Wasser, 2 TL Salz. Alle Zutaten kommen in eine Schüssel und werden zu einem Teig verarbeitet. (Die Hefe löse ich immer in dem warmen Wasser auf) Da frische Hefe drin ist, bitte danach 30 Minuten stehen lassen und nochmals gut durchkneten. Der Teig geht noch extrem auf! So soll das auch sein. Den Teig teilen und kleine Kugeln formen und längst ausrollen. Ich lasse die Fladen dann wieder 10 min liegen! Damit sie auf dem Blech nochmals aufgehen.

Für den Belag benötigt ihr: 2 Becher Schmand, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 200 gr.Schinkenwürfel, Salz und Pfeffer. Die Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden. Den Schmand in eine Schüssel geben und mit Salz & Pfeffer würzen. Hier kann man auch gerne Kräuter reintun, dann sind es Kräuterfladen. Gleichmäßig auf die Fladen verteilen und mit dem Schinken und den Frühlingszwiebeln belegen.

Für ca 25-30 Minuten in den Backofen bei 220° schieben. Zwischendurch einfach mal reinschauen, ob die schon fertig sind. Wie immer ist jeder Backofen anders und ich gebe hier nur ein ca. an. Wenn ihr die Fladen extrem dünnmacht, dann verkürzt sich auch die Backzeit.

Natürlich könnte man auch geraspelten Gouda Käse auf die Fladen geben, wir haben gestern allerdings darauf verzichtet. Denn es schmeckt auch ohne lecker!!!

Ich finde dieses Rezept einfach. Und eigentlich ist es auch nicht viel Arbeit.Und nun muss ich fürs heutige Mittagessen einkaufen gehen. Es gibt was Fischiges mit Nudeln.Muss doch mal wieder was ausprobieren.

Kategorie: Allgemein, Rezepte
  • Julia sagt:

    Das sieht ja lecker aus! Ich traue mich selten an Hefe, aber dieses Rezept hört sich wirklich einfach an und wird ganz bestimmt bald nachgekocht.

    Liebe Grüße

    • melliausosna sagt:

      Die Hefe am besten in dem warmen Wasser auflösen dann klappt es ganz sicher

  • gismolinchen sagt:

    na dann werd ich das heute mal testen gell ;-) http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif hört sich jedenfalls lecker an und Hunger haben wir eh immer ;-)

    • melliausosna sagt:

      dacht ich mir und ab nächster Woche gibt es dann leichte Kosthttp://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

  • cindy sagt:

    wird es heute hier auch geben ;o) lecker!

  • Nicky testet sagt:

    das klingt ja sehr lecker…werde ich nachmachen :-) danke

  • gismolinchen sagt:

    heute mal probiert, war wirklich sehr lecker und ist ja auch individuell zu belegen – echt klasse ;-)

  • Petra sagt:

    des schaut ja richtig lecker aus, würd meinen bestimmt auch schmecken, meinst ich könnte die auch zugeklappt backen lassen oder suppt des dann da raus?

    • Melliausosna sagt:

      Hab ich noch nie zugeklappt gemacht :-) Denke aber das müsste gehen, dann musst du die Ränder aber mit Eigelb bepinseln, damit es auch hält

  • Ilka M sagt:

    Ist das lecker!!!! Ich glaube das gibts am Wochenende! :-)

    • Melliausosna sagt:

      Na dann darfst du mir gerne erzählen, wie es euch geschmeckt hat. Wir mögen die ja wirklich gerne oder die Türkische Pide

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen