[Rezept] Kohlrouladen mit Hackfleisch gefüllt

Ich habe schon seit Tagen hunger auf leckere Kohlrouladen, und so habe ich gestern alle Zutaten dafür eingekauft und sie für heute und morgen zu machen. Ja es ist schon etwas Arbeit aber die schmecken einfach nur lecker und wir essen sie alle gerne.  Außerdem passt es noch wunderbar zu meinem Kochduell und dem Thema Lieblingsrezepte, denn genau das ist es für mich.Ich habe nun versucht viele Bilder zu machen, gerade für die Personen, die noch nie selber Kohlrouladen gemacht haben. Zum Wickeln kann ich nur sagen, nehme ich immer einfaches schwarzes Garn. Es gibt aber wohl auch extra Klammern dafür, aber ich besitze keine. Das geht auch ohne.

Ihr braucht folgende Zutaten für 8 große Kohlrouladen. Die reichen bei uns 2 Tage: Einen großen Weißkohl (er sollte in euren größten Topf passen) 1,2 kg Gehacktes, 6 Zwiebeln, 2 Eier, 2 Brötchen, 2 Liter Gemüsebrühe Salz und Pfeffer. Ich entferne als Erstes den Strunk vom Kohl und dieser kommt dann mit 1 Liter Wasser und 2 Liter Gemüsebrühe auf den Herd. So kann man nach und nach alle Blätter heile lösen.

In der Zwischenzeit mache ich mich an das Hackfleisch. 3 Zwiebeln würfeln und mit dem Hackfleisch, Brötchen(eingeweicht und das Wasser ausgedrückt) und den Eiern gut durchmischen. Diese Arbeit übernimmt dann immer mein Sohn.Der macht das irgendwie total gerne.Ich würze es gut mit Salz und Pfeffer.

Wenn ihr alle Kohlblätter erfolgreich von dem Kohl gelöst habt, könnt ihr die Kohlrouladen machen.Ich nehme mir immer 8 kleinere Blätter und teile dort das Hackfleisch gerecht auf.Und dann schließe ich jede.Um jede Kohlroulade mache ich 2-3 große Blätter.

 

Anschließend mit Garn umwickeln.Dafür nehme ich sicher 1 Meter pro Kohlroulade, dieses lege ich doppelt und wickel es 1x von beiden Seiten um die Roulade.Und verknote dieses gut, damit es im Topf auch nicht wieder aufgeht.Da ich zwei große Töpfe habe, kann der mit dem Rest Weißkohl und der Brühe stehen bleiben.Beides braucht man später noch.

In den zweiten Topf kommt Öl und ich brate alle Kohlrouladen von allen Seiten gut an.Da sie so groß sind, muss ich es immer nach und nach machen.Wenn alle angebraten sind, dann nehme ich die Brühe aus dem anderen Topf.So viel, das alle Kohlrouladen damit bedeckt sind.Deckel drauf und eine gute Stunde kochen lassen.

Dann geht es mit dem restlichen Kohl und den 4 Zwiebeln weiter, beides Schneide ich in Streifen und brate es in einer extra Pfanne gut an.Die restliche Brühe kommt hinzu und ich lasse es 30 Minuten kochen.

Das kommt später mit in den Topf zu den Kohlrouladen.Wenn diese 1 Stunde gekocht haben, hole ich sie aus dem Topf und mache die Soße.

Der Kohl aus der Pfanne kommt mit in den Topf.Dann könnt ihr mit Soßenbinder oder Speisestärke die Soße andicken und nochmals mit Salz & Pfeffer würzen.

Und fertig sind die Rouladen.Wenn ihr diese wie ich wickelt, müsst ihr die Fäden nur 1x durchschneiden und könnt sie so entfernen.Wir essen gerne Spätze oder Kartoffeln dazu.ich habe heute aber auf beides verzichtet und war nach der einen Kohlroulade pappsatt.

 

Kategorie: Allgemein, Rezepte

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen