[Rezept] Hackfleischauflauf mit Kritharaki

Heute gibt es wieder ein doch etwas deftigeres Gericht.Das habe ich gestern zusammen mit Kevin gebrutzelt.Ich bin ja schon froh, dass zumindest einer meiner Jungs gerne und ganz freiwillig mit mir in der Küche steht.Und von sich aus sagt er möchte für später kochen lernen.Sein Bruder hingegen mag das nicht und schält höchstens mal die Kartoffeln.Und das auch nur mit Großem murren.Dem reicht es, wenn das fertige essen auf dem Tisch steht.

Wir hatten wie immer einige Sachen im Haus und die wollten wir verbrauchen.Also haben Kevin uns ich uns spontan etwas überlegt und das zeig ich euch heute.

Ihr braucht folgende Zutaten für dieses Gericht: 500 gr. Kritharaki, 3 Knoblauchzehen, 500 ml passierte Tomaten, 500 gr. Hackfleisch, 200 ml Sahne, 200 gr. Käse, 1 Tube Tomatenmark,300 ml. Brühe,  3 große Zwiebeln, 3 Möhren, 1 Paprika, Gewürze, Zucker und Kräuter.

Dann geht es auch einfach los, das Hackfleisch zusammen mit dem gepressten Knoblauch anbraten.In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Möhren schälen und in Scheiben schneiden.Das Hackfleisch sollte nun langsam durch sein, dieses mit Salz und Pfeffer würzen und die Möhren und Zwiebeln hinzugeben und noch mal kräftig für mindestens 5 Minuten mit anbraten.

Mit 300 ml Gemüsebrühe, passierten Tomaten und der Sahne ablöschen und aufkochen lassen.Das Tomatenmark hinzugeben und mit Gewürzen abschmecken.

Ich habe Salz, Zucker für eine leichte Süße, Pfeffer, etwas Chili und Paprika genommen.Außerdem noch einige getrocknete Kräuter:Petersilie, Oregano und Thymian.

Die Kritharaki`s sind Nudeln in Reisform, ich gehe davon aus das nicht jeder diese kleinen Dinger kennt.Die werden besonders gerne in Griechenland genommen.

Natürlich kann man auch jede andere Nudelsorte nehmen.Ich habe sie 5 Minuten vorgekocht so brauchen sie im Auflauf nicht ganz so lange.

Nachdem beiden sozusagen fertig war, habe ich es in eine Auflaufform gegeben, die einsame Paprika, die ich noch überhatte, habe ich einfach in Streifen geschnitten und obendrauf gegeben.

Mit Käse bestreut und für 20 Minuten in den Backofen bei 200° geschoben.

 

Fertig ist der Auflauf.Man kann diese Nudeln auch roh reingeben, dann verlängert sich die Garzeit um ca.20 Minuten.

Uns hat es allen gut geschmeckt, die Möhren+Paprika hatten noch leichten biss und ich werd diesen Auflauf ganz sicher wieder machen.Ich habe euch ja mal unseren Lieblings Hackfleisch Auflauf gezeigt.Dieser gehört ab sofort auch dazu.

Kategorie: Hauptspeisen, Rezepte

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.melliausosna.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen